+++Übungsplan für das Jahr 2022 im Downloadbereich online und Termine als Link abrufbar+++

Anwerbetag FFW 

 



Viel Aufwand haben die Aktiven rund um die beiden Kommandanten Stefan Kellner und Anita Mußner für den Feuerwehr-Infotag betrieben. Eingeladen waren Jugendliche, Eltern und Quereinsteiger, um sich für die Arbeit der Floriansjünger zu begeistern. Derzeit werde es immer schwieriger Nachwuchs für ehrenamtliches Engagement zu gewinnen, weiß Stefan Kellner.

Vor allem nach der Schule wissen viele nicht mehr, wie sie ihre Freizeit gestalten können. Gerade deshalb sei es wichtig, den Jugendlichen ab 14 Jahren eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten. Es gilt aber auch den Nachwuchs in der Feuerwehr zu sichern, damit die nötige Hilfestellung im Notfall gewährleistet ist. Hier möchte die Feuerwehr Heiligkreuz als gutes Beispiel Vorbild sein.

Am Samstagnachmittag kamen nicht nur Jugendliche, sondern auch Kinder, die erste Feuerwehrlust schnuppern und einen Blick hinter die Kullissen der Floriansjünger werfen wollten.

Nach kurzem Rundgang durch das neue Feuerwehrgerätehaus wurde das Feuerwehrfahrzeug unter die Lupe genommen. Die Mädels und Burschen scheuten sich nicht genügend Fragen zu stellen. Am Übungsplatz des neuen Domizils hatten die Aktiven eine Showübung aufgebaut. Dass Fett nicht mit Wasser zu löschen ist, wurde hier eindrucksvoll bewiesen.

Stefan Kellner wies dabei auf die richtige Handhabe mit Feuerlöschern und ordnungsgemäße Prüfung hin. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr retteten mittels Hebekissen eine fiktive eingeklemmte Person. Sie war unter ein Fahrzeug geraten, so das Szenario. Wie schnell sich Rauch in einem Haus verbreitet, zeigte erster Kommandant Stefan Kellner anhand des Rauchhauses. Zu Schluss durften die Kinder einen Wasserschlauch in die Hand nehmen und sich im Zielspritzen üben. Kinder und Erwachsene fanden den Tag sehr gut gelungen und konnten sich abschließend mit gegrillten Burgern stärken. Kellner und Mußner hoffen nun auf genügend Nachwuchs für die nächste Jugendgruppe im Ausbildungsturnus.

Wer sich für die Arbeit der Feuerwehr interessiert hat noch einmal die Möglichkeit sich bei der Aktion des Kreisfeuerwehrverbandes Traunstein „#wirfahrenrot“ am Samstag, 21. August von 10 bis 13 Uhr Trostberger Vormarkt sich umfassend zu informieren. Mit einem Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug zum Anfassen wollen die Verantwortlichen die Blicke auf sich ziehen und Interessierten Einblicke das Ehrenamt „Feuerwehr“ sowie Fahrzeuge und Ausrüstung geben. Am Messestand wird über die aktive Mitarbeit informiert und die Verbindung zu den Feuerwehren vor Ort hergestellt. Für die treuesten Fans der Tour wird ein „Spanferkel“ verlost. Mit einer kleinen Stempelkarte kann man sich in allen Orten den Besuch nachweisen lassen und kommt an Ende in den Lostopf.

Text: Tine Limmer

Fotos: Tine Limmer und Anita Mußner

Samstag, 26. November 2022

Designed by LernVid.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.